[14.09.2019] Hangar Six – Allstedt

Das Spiel am der Airsoftscorpions in Allstedt am 14.09.2019 war mal wieder ein voller Erfolg, obwohl dieses mal vom weniger beliebten südlichen Spawn gestartet wurde.
Dem Zahlenmäßig größten Team, Recon, gelang es gleich am Anfang des Spiels, durch einen beherzten Sprint, die Domination Zone zu sichern. Mit Hilfe der Teams Bravo und Charlie, welche die Flankendeckung übernahmen, konnte der Timer volle 30min gehalten werden, sodass die ersten Punkte für Team Blau, unser Team, gesichert waren. Die notwendige Evakuierung des Gebietes nach Erhalt der Punkte erfolgte als Vorstoß in Richtung des Gegners. Der gewonnene Boden konnte einige Zeit gehalten werden, so dass es nachrückenden Elementen möglich war, die Domination Zone ein weiteres Mal für 30 Minuten zu halten.

In der Zwischenzeit hatte sich Trupp Charlie, der die linke Flanke deckte, dafür entschieden, einen Vorstoß zur gegnerischen Flagge durchzuführen, der sie am nächsten waren. Es gelang ihnen, sie erfolgreich mit nach hause zu bringen. Dafür blieb die Pistole des Gastspielers White leider im Feld. Möge sie dort in Frieden ruhen, oder besser, jemand der sie bei den nächsten Spielen findet gibt sie bei der Spielleitung ab!

In der Zwischenzeit war Recon unter Druck geraten und hatte drei Verluste, die sich nun im Spawn regruppierten, als plötzlich eine rote Limousine mit einem wichtigen Auftrag vor führ. Es galt einen Saboteur in der Nähe der Domination Zone einzusammeln und ihn dann hinter den feindlichen Linien, ganz in der Nähe der gegnerischen Basis, abzusetzen. Das so temporär gegründete Team Alpha beschloss, den Piloten schnellst möglich durch den Wald hinter die feindlichen Linien zu bringen. Das gegnerische Team hatte sie bei der Aufnahme des Saboteurs von der Domination, die grade in ihrer Hand war, bemerkt und nahm die Verfolgung auf, sodass Team Alpha auch keine andere Wahl blieb. Auf halber Strecke begegneten sie Team Bravo, mit dessen Rückendeckung es ihnen gelang einen Spielfeldrekord bei der Geschwindigkeit der Ablieferung des Saboteurs zu erreichen.

Am Ende gewann unser Team Blau mit 5725 zu 3000 Punkten.

Besonders gut klappte aus unserer Sicht die Koordinierung der Insgesamt 15 Spieler in den drei Teams, wobei sich besonders die Neulinge beziehungsweise Gastspieler Ravencry, White und Mole besonders gut schlugen und sich hervorragend einfügten.

Bester Moment: Puh, da gab es viele, sei es die erfolgreiche Eroberung der Domination durch den Sprint von Recon, die Flaggen Eroberung durch Trupp Charlie, oder die schnelle Infiltration mit dem Piloten.

Dumm gelaufen: Hier könnte man jetzt natürlich ein paar kleinere taktische Niederlagen bearbeiten. Worauf sich aber alle einigen können ist wohl, dass White am meisten Pech hatte, indem er an seinem ersten Spieltag direkt seine brand neue GBB Pistole verloren hat. Wir hoffen, es verdirbt ihm nicht den Spaß am Airsoft und andere können aus diesem Thema lernen; Lanyards/Fangschnüre lohnen sich!

Ein Gedanke zu „[14.09.2019] Hangar Six – Allstedt

  1. War wirklich ein tolles Erlebnis zum ersten Mal überhaupt an einem Airsoftevent teilzunehmen. Den Verlust meiner Walther PPQ hab ich gut verkraftet auch deswegen weil ich am gleichen Tag eine gute Gebrauchte im Team erstehen konnte Auch möchte ich mich vielmals bei Trashman bedanken dass ich seine Amoeba als Fremder im Team nutzen dürfte! In diesem Sinne bis zum nächsten Mal

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.